LebensDurstig.de unterstützt vielinteressierte Menschen ihr LifeDesign zu erschaffen, um von Selbsterkenntnis, über Selbstmanagement zum Lebensglück zu gelangen.

Zitat des Augenblicks

„Wer viel redet, erfährt wenig.”
Spruch aus Armenien

ca. 6 min Lesezeit

Dieses ganze "Multipassioniert"-Ding? Ich bin durch damit. Ja, ich hab's gesagt.

 

Zu sagen, dass man soo viele Interessen hat, dass es unmöglich ist EINE auszuwählen, um ein Business zu starten? Ich bin durch mit diesem Nonsens.

 

Ich hab wirklich genug.

 

Nicht davon multipassioniert zu sein, sondern es als Ausrede zu benutzen. Ich hab es SO satt zu hören, dass man deswegen sein Business nicht beginnen kann. Es ist regelrecht scheiße, zu sehen, dass so vielen Scanner sich zurückhalten, und zwar wegen dieser Ausrede.

 

Dieser Artikel ist ein Krampfschrei. Ein Kampfschrei gegen jeden in den Weiten des Online Business, der von den Dächern schreiend behauptet, dass man ein Business schaffen KANN und MUSS, dass 100%ig zu einem passt. Sowohl mit seinen Passionen und Interessen und Stärken und Hobbys und seinem Lebenssinn. Ich sage den Coaches den Kampf an, die ernsthaft anpreisen, dass man sich ja nicht mit einem Business zufriedengeben DARF, das man nicht LIEBT. Coaches, die sagen, dass man sich nicht auf eins beschränken muss — Denn mann kann ja alles haben!

 

Und an jeden da draußen, der sich Multipotentialite, Multipassioniert, Scanner oder Renaissance Soul nennt, und glaubt, dass er nicht wählen sollte — weil hach — wie kannst du dich denn auch nur mit einem zufrieden geben? Du liebst so viele Dinge und dein Leben, als auch dein Business sollten das repräsentieren. Du bist besonders und die gute alte Weisheit, eine Businessidee mit einer Niche auszuwählen passt einfach nicht zu dir.

 

Könnten wir diese Bullshit-Ausrede bitte sofort unterlassen? Bitte? Es macht mich SO traurig von talentierten, klugen Menschen mit großen TRÄUMEN zu hören, die prokrastinierend ihre Wünsche aufschieben, weil sie darauf warten DIE PERFEKTE Business Idee zu finden.

 

Solltest du menschlich sein ist die Wahrscheinlichkeit nahezu 99.9%, dass du dich für MEHR als nur eine einzige Sache interessierst. Wir ALLE tun das. Niemand ist so beschränkt, dass er NULL Interessen oder Hobbys hat. Jeder hat viele Dinge, um die er sich sorgt und kümmert. Es ist einfach eine Ausrede, dass du nicht eine Idee aus deinen vielen Leidenschaften auswählen kannst, um dein Business zu starten. (Wahrscheinlich aus Angst). Und diese Ausrede hält dich zurück. GANZ GEWALTIG!

 

Wenn du jemals ein Business führen möchtest, musst du endlich die Zähne zusammenbeißen und EINE Sache auswählen, worauf du dich fokussierst und endlich den ersten Schritt entgegen tätigst.

 

Weil's halt so ist — so läuft das Geschäft, das Business! Es ist Arbeit. Es ist eine Karriere. Das Leben ist kein Ponyhof und definitiv herrscht nicht Friede, Freude, Eierkuchen. Es wird nie bequem und einfach sein. Und ehrlich gesagt, werde ich ganz niedergeschlagen, wenn ich SO verrückte, wunderbare, ambitionierte Menschen sehe, die sich monatelang im Kreis drehen, nur weil sie sich weigern auszuwählen. Sie warten darauf etwas zu finden, dass sie bis in die letzte Pore ausfüllt, jedes kleinste Bedürfnis, das sie haben. Sie warten auf eine Idee, die sie in einem Monat nicht schon langweilt, nur um alles zu verwerfen und wieder neu anzufangen (und wieder).

 

Dein Business wird DEFINITIV nichts werden, wenn du weiterhin darauf wartest, die perfekte Mischung von ALLEM, was du liebst, zu finden
  1. ist das nicht möglich
  2. wenn doch, wirst du jeden total durcheinanderbringen, wenn du versuchst DAS zu vermarkten.
    Und wenn ich hinzufügen darf
  3. Deine Interessen und Leidenschaften werden sich mit deiner Entwicklung verändern.

 

Also, was wirst du machen? Dein Leben lang versuchen diese neuen Interessen immer wieder aufs Neue in dein Business zu integrieren? Und die Alten dann herausfiltern? Ständig deine Dienstleistung umkrempeln; Fortwährend deinen Slogan editierend; Laufend deine Niche am wechseln, weil deine Interessen sich ändern? Riecht irgendwie komisch und klingt nicht nach dem besten Business-Schritt für mich.

 

Es ist Zeit damit aufzuhören unser Business zu stilisieren. Es ist Zeit damit anzufangen etwas zu finden, worin wir ziemlich gut sind, was wir mögen und andere bereit sind uns dafür zu bezahlen. Und das sollte vorerst genügen.

 

DISCLAIMER: Ich sollte mir eine Minute Zeit nehmen, um zu erwähnen, dass ich selbstverständlich daran glaube, dass man ein Business erschaffen kann, dass fast ein Zuhause für jemanden ist — etwas, was dir scheiße wichtig ist. IMMENS scheiße wichtig. Mit einem Kernelement, woran du glaubst und festhältst, auch wenn es hart wird. Ich strebe in meinem eigenen Business danach und rate es meinen Kunden. Es macht keinen Sinn etwas zu erschaffen, dass du genauso hasst wie jeden anderen Job. Also, worum geht's?

 

Muss dein Business denn perfekt sein? Musst du es jede einzelne Minute des Tages lieben — jeden Tag? darf es sich denn keinen einzigen Tag wie Arbeit anfühlen? Muss es immer bequem und einfach sein — die ganze Zeit? HAHAHA. Nein! Wer auch immer dir das verkauft hat, wollte nur dein Geld und hat dir versucht den unmöglichen Traum anzudrehen. Die Wahrheit ist: Dein Business wird Höhen und Tiefen erleben. Manchmal wirst du es hassen. Manchmal wirst du es lieben!

 

Und es ist egal, wofür du dich nun entscheidest, es gibt keine Garantie, dass es dich nicht nach wenigen Monaten doch langweilt. Es ist ein Risiko, dass du auf dich nimmst. Andererseits, nein streich das — es ist eine ENTSCHEIDUNG, die du triffst — komme was wolle, dranklebenzubleiben. In guten wie in schlechten Zeiten. Nicht einfach aufzugeben, nur weil du dich zu etwas anderem hingezogen fühlst. Bekomm dein ADHS in den Griff und fokussier dich, sodass du dir das Leben, welches du dir wünschst durch dein Business aufbauen kannst.

 

Es muss nicht deine Ein und Alles Business-Idee sein, wenn du das erste mal loslegst. Du machst dich nur selber verrückt, wenn du aus dem Stegreif versucht das beim ersten Mal hinzubekommen.

 

Es muss nur etwas sein, wo du dir nicht direkt die Kugel geben willst, wenn du es täglich tust. Etwas mit solidem Grund und ein wenig Wenderaum, sodass wenn du als Mensch wächst und dich änderst, dein Business sich mit dir ausweiten kann. (Alles während du deinem Kernelement treu bleibst).

 

Diese endlose Suche nach der PERFEKTEN Business-Idee, die alle deine Werte und Leidenschaften und Stärken und Macken integriert, in Harmonie mit dem Mond und deinen Planeten und selbstverständlich astrologischen Vorhersehungen — das ist nur verschwendete Zeit.

 

Im Business geht's um Entscheidungen. Es geht darum schnelle Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen bringen dich vorwärts. Zögern lässt dich im Kreise drehen und bringt dich nirgendwohin.

 

In diesem Artikel geht's darum dich zur Rede zu stellen, wenn du dich hinter der Multipassionate-Ausrede versteckst und deswegen in deinem Business nicht weiterkommst. Ich plädiere dafür zu beginnen bevor etwas perfekt ist. Bevor du das Gefühl hast, dass dein Schicksal dich ruft und deine Bestimmung dir klar wird. Bevor du denkst, das ist DIE Idee.

 

Ich plädiere dafür dein Business von deinen Hobbys zu trennen. Die Stilisierung des Business zu lassen. Erlaub dir Hobbys, denen du AUSSERHALB deines Business nachgehst und versuch nicht alles in einen Topf zu werfen. Am Ende kommt eh nur ein nichtschmeckender komischer Eintopf heraus.

 

Ich plädiere dafür, dass du dir ein Business erschaffst, das es dir ermöglicht all deinen Hobbys und Leidenschaften außerhalb der Geschäftszeiten nachzugehen — darum geht's doch, oder?

 

Glaub mir, es macht viel mehr Spaß, wenn man Beruf und Freizeit nicht die ganze Zeit vermischt.

 

Was denkst du darüber? Bist du auf der endlosen Suche nach der perfekten Business-Idee, die ALLE deine Eigenheiten integriert? Was wäre, wenn du bei 70% einfach aufhörst und SOFORT BEGINNST? Schreib mir in der Kommentarsektion!


Dieser Artikel ist von Rebecca Tracey, die über Vielbegabung auf ihrer Seite theuncagedlife.com schreibt. Den englischen Originalartikel findest du hier. Thank you, Becca!

Kommentare

Michael U.
# Michael U. 17.01.2016
einfach nur JA!

Wie gern würde ich das jedem Einzelnen, der Scanner-Selbsthilfe-Opfer-Community mitteilen. Jeder geht seinen Weg und eine wirklich, WIRKLICH gute Ausrede ist oftmals besser sitzend im Sinne eines Maßanzuges als die wirklich, WIRKLICH unbequeme Wahrheit. Sich auf seinen unsicheren Weg zu begeben und auch Scheitern zu erleben, wird in jedem Fall weh tun. Es gibt absolut keinen nennenswerten Erfolg ohne Schmerz. Es gibt keinen Goldschatz am Ende eines Regenbogens, zu dem man hinspazieren kann. Nein. Das Leben schlägt zu, es prüft, es fördert und es sagt dir "Nein du nicht." Nur um zu prüfen ob dein "Doch" laut genug ist. Das Leben ist kein Roulette, wo der Scanner die Kugel sein kann. Immer was anderes bis evtl der Hauptgewinn dabei ist? Nein. Nur dein Einsatz zählt und das du immer wieder aufstehst. Es kommt nicht mal zwingend darauf an was du erreichst, sondern die persönliche Entwicklung zählt auf dem Weg zum Ziel. Um es mit den Worten von Les Brown zu sagen: "It's not over until I win"
Antworten Zitieren
Daniel Bartel
# Daniel Bartel 06.01.2017
Hi Yasemin,

toller Blog, mach weiter so!


Gruß
Daniel
Antworten Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren